Am Dienstag und Mittwoch, den 21. und 22.12.10 , ab 18.30 Uhr demonstrierten ca. 13 AktivistInnen gegen den jährlich stattfindenden Weihnachtszirkus am Ostragehege. Lautstark, mit Trommeln, Rasseln und Sprechchören wurde die Parole: „Tierquälerei muss doch nicht sein, deshalb fordern wir: Zirkus ohne Tier“ bis ins Zirkuszelt hineingetragen. An dieser Stelle gilt nochmal ein großes Dankeschön der Sambagruppe Planet S, die uns so kreativ unterstützen und die Aktion zum Erfolg machten. An die auffallend wenigen BesucherInnen wurden Flyer mit Information verteilt. Außer einiger verbaler Aussetzer („Ich lasse euch in die Elbe schmeißen“) blieb es von Seiten des Zirkus friedlich. Dies war wohl auch auf die anwesende Präsens der Polizei zurück zuführen.